„Wessen wir am meisten im Leben bedürfen, 

ist jemand, der uns dazu bringt, das zu sein, 

wozu wir fähig sind.“

Ralph Waldo Emerson

Die Inhalte der Fortbildung zum zertifizierten Flow-Coach:

Die Integration des Flow-Prinzips in den Alltag

Herausfinden: Was ist wirklich wichtig? . »Den Weg mit Herz« (Castaneda) gehen

• Wünsche, Ziele und Visionen

• Was sind meine wirklichen Begabungen und wie kann ich mich auf meine Stärken fokussieren? 

• Die strategisch besten Entscheidungen für die Berufswahl und Karriere treffen: Talente erkennen, wertschätzen, aus Talenten Stärken entfalten:

»Talente leben lernen«

• Persönliche Veränderungsprozesse in die optimale Richtung lenken

• Burnout und Boreout-Prävention durch gesunde Balance von Herausforderungen und Bewältigungsfähigkeit – Das Geheimnis von Spitzenleistungen 

•  »Kernidentität« versus »Schalenidentität« 

•  Der »3-Dimensionale-Flow-Raum«

•  Nutzen bieten – die eigenen Talente zum Nutzen anderer einsetzen, Begeisterung wecken, inspirieren, die Selbstmotivation von anderen wecken oder verstärken

•  Was ist es, wozu ich berufen bin? Meine Rolle in dieser Welt, meine Aufgabe(n), meine Mission? 

•  Die Erkenntnisse der Langzeitstudie der Gallup Organisation umsetzen:  Warum es Sinn macht, mit den eigenen Stärken zu arbeiten und nicht gegen Schwächen anzukämpfen

•  Als Führungskraft das Engagement der Menschen in Ihrem Unternehmen anfeuern

• Die Willenskraft stärken: Energisches, effektives Handeln

•  Innere Exkursionen (Geleitete Fantasiereisen): Der Schlüssel zur Nutzung Ihrer unbewussten Ressourcen 

•  Die Mobilisierung von den speziellen Kräften, die im Flow Zustand Höchstleistungen ermöglichen

•  Den Reizen des Dringenden widerstehen und konsequent das wirklich Wichtige schaffen

• Detached Involvement (»Loslassen können«) Vertrauen und Gelassenheit lösen innere wie äußere Widerstände auf

• Der Umgang mit inneren Hindernissen: einschränkende Grundannahmen und ihre Auflösung

• Der Umgang mit äußeren Hindernissen: Mut zur Kreativität – So kommt das Neue in die Welt

Die Kunst des Flow-Coachings:

•  Das Drei-Säulen-Modell der Kurz-Intervention

•  Das längerfristige, individuelle Coaching Ein Zwei-Phasen Modell: Klar strukturierte Einstiegsphase in fünf bis sechs 90 minütigen Sitzungen, anschließend offene Begleitungsphase über mehrere Wochen oder Monate (z. B. bei einem konkreten Projekt)

•  Mentorarbeit: Führen im und mit Flow

Die Fortbildung beginnt mit dem 2-tägigen Workshop

24. und 25. August 2019

Mehr zum Ablauf der Fortbildung

Mehr zum Workshop

Anmeldung

 

Änderungen und Ergänzungen des Inhalts vorbehalten.

Dr. Gerhard Huhn ist Lehrcoach der ECA– European Coaching Association